Cookie-Einstellungen
Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät einverstanden, um die Navigation auf der Webseite zu verbessern, die Nutzung der Webseite zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen.
Unbedingt erforderliche Cookies
- Session cookies
- Login cookies
Leistungs-Cookies
- Google Analytics
- Salesforce Pardot
- Google Tag Manager
Funktions-Cookies
- Google Maps
- SocialShare Buttons
- Pop-Up Maker
Targeting-Cookies
- Facebook
- Youtube
- Instagram
- Twitter
- LinkedIn

All Time High – „Beste Arbeitgeber in der ITK 2023“

Champions BAITK 2023

Köln, den 10.03.2023. Am 09. März wurden die Sieger des Great Place to Work® Wettbewerbes „Beste Arbeitgeber in der ITK 2023“ bekanntgegeben. Nach zwei Pandemie-bedingten Online-Veranstaltungen in 2021 und 2022 folgte eine besonders große Zahl der Unternehmen wieder gerne der Einladung zu einem Get-together in Köln, um die Auszeichnung persönlich entgegenzunehmen. Die Liste der Preisträger umfasst 100 Unternehmen aus sechs Größenklassen. Sie wurden auf Basis einer Mitarbeiterbefragung für die Gestaltung ausgezeichneter Arbeitsbedingungen gewürdigt. 274 Unternehmen mit insgesamt 67.361 Mitarbeitenden, hatten an der Initiative des Forschungs- und Beratungsinstituts teilgenommen, eine enorme Steigerung von 30% zum Vorjahr.

 

Unternehmenskultur wird zum Gamechanger in der Krise

Das Krisenjahr 2022 stellte Unternehmen und Mitarbeitende vor große Herausforderungen. Nach der Pandemie beschäftigen uns nun die Verwerfungen in Folge des Ukraine Krieges, Engpässe und Preissteigerungen bei Rohstoffen und Vorprodukten, die Inflation und eine massive Verteuerung und Verknappung von Energie. Und schließlich sieht sich die Wirtschaft mit dem immer größer werdenden Problem des Fachkräftemangels konfrontiert. Im Juli 2022 erreicht dieser in Deutschland lt. Ifo-Institut einen neuen Höchststand, wonach 49,7 % der Unternehmen vom Fachkräftemangel betroffen sind. Derzeit fehlen in Deutschlands Unternehmen allein 137.000 IT-Expert*innen. Jetzt heißt es handeln. Die Zeit des Wandels hat endgültig begonnen und er wird zum Dauerzustand. Agilität und Flexibilität werden zum New Normal, auch in der Arbeitswelt. Unternehmen müssen sich jetzt für die Zukunft neu aufstellen und in eine gute Unternehmens- und Arbeitsplatzkultur, in ein gutes Employer Branding investieren, um sich dem Fachkräftemangel entgegenzustellen, den Krisen standzuhalten und gleichzeitig die Transformation voranzutreiben.

 

ITK Branche als Vorreiter bei der Bedeutung von Kulturentwicklung und Arbeitgeberattraktivität

Schnelle Reaktionsgeschwindigkeit und Anpassungsfähigkeit sind wichtige Faktoren für die Transformationen in Unternehmen und somit der deutschen Wirtschaft. Die ITK-Branche ist wie kaum eine andere von technologischem Wandel, großer Dynamik und hoher Flexibilität geprägt. „Die Branche festigt ihren Status, in Sachen Kulturentwicklung und Arbeitgeberattraktivität Vorreiter in Deutschland zu sein und kann mit allen anderen Branchen nicht nur mithalten, sondern eine Vorbildfunktion einnehmen,“ sagt Sebastian Diefenbach, Projektleiter „Beste Arbeitgeber in der ITK“ bei Great Place to Work®. „Die hohe Teilnehmerzahl am Wettbewerb macht dies besonders deutlich. Im Vergleich zum Jahr 2022 mit 213 teilnehmenden Unternehmen, verzeichnen wir nun in diesem Jahr mit 274 Unternehmen eine enorme Steigerung von 30 %. Erstmalig zeichnen wir 100 Siegerunternehmen der Branche aus, die hervorragende Beispiele dafür sind, wie man Mitarbeitende bindet und Top-Talente findet.“

 

All Time High – Die Branche präsentiert sich mit Bestwerten

Veränderungen zum Vorjahr zeigen sich aber nicht nur in der Quantität, sondern auch in der Qualität, wie die Studienergebnisse zeigen. Die Siegerunternehmen profitieren immer stärker von ihrer ausgezeichneten Arbeitsplatzqualität. 78 % der Siegerunternehmen haben nach eigenen Angaben ihre Innovationskraft gesteigert. Das sind 3 % mehr als im Vorjahr. 74 % der Unternehmen verzeichnen eine deutliche Gewinnentwicklung. Im Jahr 2022 waren es 63 %. Die Arbeitgeberattraktivität drückt sich auch in der Steigerung der Bewerbungen von 7 auf 8,5 pro Mitarbeitenden zum Vorjahr aus. Gleichzeitig wächst aber auch der Druck auf die Unternehmen, ihre Mitarbeitenden zu binden. Denn auch die Wechselbereitschaft nach Corona steigt auf 7,5 % verglichen mit 6 % des Vorjahres.
Sebastian Diefenbach: „Die ITK Branche hat die Herausforderung der Zeit angenommen. Themen wie Führungsqualität, Weiterbildungs- und Entwicklungsangebote, Partizipation und Mitbestimmung, hybrides Arbeiten, Maßnahmen zur Förderung der physischen und psychischen Gesundheit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie beste Arbeitsbedingungen- und eine entsprechende Ausstattung, gehören bei den ausgezeichneten Unternehmen inzwischen zum New Normal. So liegt der sogenannte Trust Index – der Mittelwert aus allen Befragungsergebnissen - bei 88 % im Vergleich zum bundesdeutschen Durchschnitt von 58 %. Mitarbeitende goutieren die exzellenten Arbeitsbedingungen in den ausgezeichneten ITK Unternehmen. Ein Invest, von dem beide Parteien profitieren. Auch und gerade in Krisenzeiten.“

 

Der Wettbewerb

Die Unternehmen hatten sich zuvor freiwillig einer unabhängigen Prüfung ihrer Arbeitsplatzkultur und dem Urteil der eigenen Beschäftigten gestellt. Insgesamt 67.361 Mitarbeitende wurden repräsentativ zur Kultur der Zusammenarbeit in ihrem eigenen Unternehmen befragt. Schwerpunkte waren vor allem Führung, Vertrauen, Anerkennung, Förderung, Fürsorge, Zusammenarbeit, Teamgeist und Identifikation mit dem Unternehmen. Unternehmensverantwortliche gaben zudem Auskunft über Maßnahmen und Instrumente der Personal- und Führungsarbeit. Die Kultur Audits fanden zwischen März und November 2022 statt. Partner der 2012 ins Leben gerufenen Great Place to Work® Initiative sind die Computerwoche; ChannelPartner und die Bitkom. Ziel ist es, Unternehmen bei der Entwicklung attraktiver und zukunftsorientierter Arbeitsbedingungen zu fördern, überdurchschnittliche Arbeitgeber-Leistungen zu würdigen und den Wirtschaftsstandort Deutschland und seine Unternehmen durch ein unabhängiges Qualitätssiegel für hohe Arbeitsplatzqualität zu stärken.

Die vollständigen Studienergebnisse finden Sie hier.

Eine Übersicht aller Preisträger*innen finden Sie hier.


Great Place to Work®

Great Place to Work® ist ein internationales Forschungs- und Beratungsinstitut, das Unternehmen dabei unterstützt, ihre Unternehmens- und Arbeitsplatzkultur zu analysieren, weiterzuentwickeln und sichtbar zu machen. Eine mitarbeiterorientierte Kultur bindet Mitarbeitende, erhöht die Arbeitgeberattraktivität und steigert den unternehmerischen Erfolg.

Great Place to Work® zertifiziert Organisationen auf Grundlage anonymer Mitarbeiterbefragungen und der Analyse der Personalmaßnahmen. Jedes Jahr werden besonders exzellente Arbeitgeber für ihre Leistung international, national, regional und branchenspezifisch ausgezeichnet.

Allein in Deutschland begleitet Great Place to Work® jährlich mehr als 900 Unternehmen aller Branchen und Größen und befragt hierzu fast 420.000 Mitarbeitende. Das deutsche Institut mit Firmensitz in Köln wurde 2002 gegründet und beschäftigt derzeit rund 100 Mitarbeitende. Weltweit führt Great Place to Work® jährlich mit seinen rund 60 Instituten Befragungen in über 140 Ländern durch. Damit ist Great Place to Work® eine international führende, benchmark-basierte Instanz bei der Analyse, Weiterentwicklung und Sichtbarmachung von Arbeitgeberattraktivität.

Pressekontakt
Great Place to Work® Deutschland
T: +49 221 933 35 - 0
E-Mail: presse@greatplacetowork.de



+49 221 / 93 335 - 0
©2022 Great Place to Work® Institute Inc. All Rights Reserved.
made with by CIC