Cookie-Einstellungen
Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät einverstanden, um die Navigation auf der Webseite zu verbessern, die Nutzung der Webseite zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen.
Unbedingt erforderlich
- Session cookies
- Login cookies
Leistungscookies
- Google Analytics
- Pardot
Funktionale Cookies
- Google Maps
- YouTube
- SocialShare Buttons
Targeting-Cookies
- Facebook Embeded
- Leadlab

Beste Arbeitgeber in Hessen ausgezeichnet

Frankfurt/Main, 29.03.2019. Das internationale Great Place to Work® Institut und die hessische Landesvertretung des Bundesverband mittelständische Wirtschaft e. V. (BVMW Hessen) haben gestern Abend in Frankfurt die Preisträger des Wettbewerbs «Beste Arbeitgeber in Hessen 2019» gewürdigt.
20 Unternehmen wurden für ihre besondere Qualität und Attraktivität als Arbeitgeber mit dem Great Place to Work® Award ausgezeichnet. Zuvor hatten diese sich freiwillig dem unabhängigen Arbeitgeber-Prüfstand und dem Urteil der eigenen Beschäftigten gestellt. Überreicht wurden die Awards in der Geschäftsstelle der Allianz Deutschland in Frankfurt.

Das sind die Preisträger: «Beste Arbeitgeber in Hessen 2019»

Die Great Place to Work® Awards «Beste Arbeitgeber in Hessen 2019» wurden in vier Größenklassen verliehen:

Top 3 der besten Arbeitgeber in der Kategorie der großen Unternehmen mit über 500 Beschäftigten sind in diesem Jahr die deutsche Tochter des US-Biopharmakonzerns AbbVie Deutschland mit Sitz in Wiesbaden (Platz 1), der Fuldaer Lebensmittelkonzern tegut...gute Lebensmittel (2) sowie die deutsche Vertretung des US-Personaldienstleisters Robert Half aus Frankfurt (3).

Bei den Unternehmen mit 251 bis 500 Mitarbeitenden liegt der Innovationsdienstleister
Zühlke Engineering aus Eschborn auf Platz 1; dicht gefolgt von der Unternehmensberatung Campana & Schott aus Frankfurt (2), dem Alice-Hospital Darmstadt (3) sowie Systeex Brandschutzsysteme aus Hanau (4).

Die Spitzenplätze in der Kategorie der Unternehmen mit 50 bis 250 Beschäftigten erreichen der Gießener Naturmedizinhersteller Pascoe (Platz 1), das Beratungsunternehmen Cofinpro aus Frankfurt (2) und die Fluggesellschaft Hahn Air mit Sitz in Dreieich (3). Weitere Auszeichnungen in dieser Größenklasse gingen an: Assure Consulting (Wehrheim), Commerz Business Consulting (Frankfurt), CPC Unternehmensmanagement (Frankfurt), Dr. Schmid Zahnärzte (Neu-Anspach), Fujitsu Electronics Europe (Langen), K&S Seniorenresidenz Raunheim und Beam Suntory Deutschland (Frankfurt).

In der Kategorie der kleinen Unternehmen mit 10 bis 49 Mitarbeitenden gingen die diesjährigen Great Place to Work® Awards an den Management- und Technologieberater Advisori FTC sowie an das Digital-Solutions-Beratungshaus Valantic Financial Services (beide Frankfurt).

Allen Preisträgern ist gemeinsam: sie zeichnen sich durch ein hohes Engagement in der Gestaltung attraktiver und zukunftsorientierter Arbeitsbedingungen aus und ihnen gelingt es, ein besonders Maß an Vertrauen, Begeisterung und Teamgeist in der Zusammenarbeit mit ihren Beschäftigten zu stiften. Insgesamt hatten sich 54 hessische Unternehmen mit über 20.000 Beschäftigten an dem bereits zum zweiten Mal durchgeführten Wettbewerb «Beste Arbeitgeber in Hessen» beteiligt. Unabhängig von einer Platzierung auf der Liste der besten Arbeitgeber profitieren alle Teilnehmer von der individuellen Standortbestimmung zur Arbeitsplatzkultur und den Impulsen zur Weiterentwicklung als attraktiver und zukunftsorientierter Arbeitgeber.

Bilder der Preisverleihung vom 28. März 2019 in Frankfurt sind hier abrufbar: www.greatplacetowork.de/ausgezeichnet2019

 „Wir freuen uns, dass sich erneut so viele Unternehmen an der Initiative beteiligt haben“, sagt RüdigerMuth, BVMW Landesbeauftragter Hessen. „Eine in hohem Maße vertrauensvolle und begeisternde Kultur der Zusammenarbeit stärkt jedes einzelne Unternehmen und unseren gesamten Wirtschaftsstandort.“ Dies bestätigt auch Andreas Schubert, Geschäftsführer beim Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work® Deutschland: „Wertschätzung schafft Wertschöpfung: ausgezeichnete Arbeitgeber profitieren im Vergleich zu gewöhnlichen Unternehmen von höherer Motivation, Bindung und Empfehlungsbereitschaft ihrer Mitarbeitenden, von größerer Innovationskraft und besserer wirtschaftlicher Performance.“

Das zeichnet die aktuellen Preisträger aus

Insgesamt bescheinigen vier Fünftel (80%) der Beschäftigten der aktuellen Preisträger ihrem Unternehmen eine hohe Gesamtqualität als Arbeitgeber. Zum Vergleich: in gewöhnlichen Unternehmen in Deutschland tun dies nur etwa jeder Zweite (57%). Positiv hervorgehoben wird im Einzelnen unter anderem: das kompetente Verhalten der Führungskräfte (79% vs. 56%), die aktive Unterstützung der beruflichen Entwicklung der Beschäftigten (76% vs. 44%), die ausreichende Anerkennung guter Arbeit (71% vs. 36%), die betriebliche Förderung der Gesundheit (71% vs. 38%) und dass im Unternehmen alle an einem Strang ziehen (78% vs. 42%). Betont wird auch, dass die Mitarbeiter gerne zur Arbeit kommen (78% vs. 50%) und besondere Leistungsbereitschaft zeigen (83% vs. 64%). Vier Fünftel der Mitarbeitenden der Preisträger (81%) sind zudem bereit, ihr Unternehmen als Arbeitgeber weiterzuempfehlen; in gewöhnlichen Unternehmen ist dies im Durchschnitt weit seltener der Fall (57%).

Win-win: Von einer guten Arbeitsplatzkultur profitieren alle

Dass sich die Gestaltung einer förderlichen und begeisternden Kultur der Zusammenarbeit auszahlt, zeigen auch weitere Ergebnisse des aktuellen Arbeitgeber-Benchmarkings: die Preisträger weisen im Vergleich zu durchschnittlichen Unternehmen signifikant niedrigere Fluktuationsraten (8% vs. 14%), höhere Bewerbungsquoten (4,6 vs. 1,6) und eine im Branchenvergleich überdurchschnittlich gute wirtschaftliche Entwicklung auf (Managementzustimmung: 71% vs. 38%). Kurz: die Schaffung attraktiver und zukunftsorientierter Arbeitsplatzkultur ist für Unternehmen und Beschäftigte eine klassische Win-win-Situation.

Bewertungsgrundlagen und Hintergrund

Im Rahmen der Initiative «Beste Arbeitgeber in Hessen 2019» hatten sich 54 Unternehmen freiwillig einer unabhängigen Überprüfung ihrer Arbeitsplatzkultur und einer ausführlichen Befragung der eigenen Mitarbeitenden durch das Great Place to Work® Institut gestellt. Die Mitarbeiterbefragung umfasste über 60 Einzelfragen zu wichtigen Arbeitsplatzthemen wie beispielsweise: erlebte Qualität der Führung, Respekt, Fairness und Wertschätzung, Teamgeist in der Zusammenarbeit, Weiterbildungsangebote, Unterstützung der beruflichen Entwicklung, soziale Integration, Work-Life-Balance und betriebliche Gesundheitsförderung. Unternehmensverantwortliche gaben zudem Auskunft über Personalkennziffern und den Einsatz förderlicher Maßnahmen und Instrumente der Personal- und Führungsarbeit (Kultur Audit).

Die Landesinitiative «Beste Arbeitgeber in Hessen» wurde 2017 vom Great Place to Work® Institut und dem BVMW Hessen ins Leben gerufen. Ziel ist die Förderung hessischer Unternehmen bei der Gestaltung einer attraktiven und zukunftsorientierten Arbeitsplatzkultur sowie die Stärkung des gesamten Wirtschaftsstandorts und seiner Unternehmen durch ein eigenes Qualitätssiegel für gute Arbeitsplatzqualität.

Anmeldung zum Folgewettbewerb ab sofort möglich

Anmeldungen zum Folgewettbewerb «Beste Arbeitgeber in Hessen 2020» sind ab sofort möglich unter: www.greatplacetowork.de. Teilnehmen an der unabhängigen Bestandsaufnahme zur Qualität und Attraktivität als Arbeitgeber können große, mittlere und kleinere Unternehmen aller Branchen sowie auch Non-Profit-Organisationen und öffentliche Arbeitgeber jeder Art. Die Teilnahme an dem Arbeitgeber-Benchmarking ist zudem auch ohne Wettbewerbsteilnahme möglich. Nicht auf der Besten-Liste platzierte Teilnehmer bleiben anonym, entsprechend der Wettbewerbsphilosophie „Entwicklungsunterstützung für alle – Anerkennung für die Besten“.

Über Great Place to Work®

Great Place to Work® ist ein internationales Forschungs- und Beratungsinstitut, das Unternehmen in rund 60 Ländern weltweit dabei unterstützt, ihre Unternehmens- und Arbeitsplatzkultur zu entwickeln.
Eine vertrauensorientierte und leistungsstarke Kultur sorgt nicht nur für größere Motivation und Bindung auf Seiten der Mitarbeitenden, sondern stärkt auch die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit eines Unternehmens. Sie trägt zudem wesentlich dazu bei, Veränderungsprozesse wie die Digitale Transformation oder den Demographischen Wandel erfolgreich zu bewältigen. Jedes Jahr zeichnet Great Place to Work® auf Grundlage anonymer Mitarbeiterbefragungen und der Analyse der Unternehmenskultur sehr gute Arbeitgeber für ihre Leistung aus; international, national, regional und branchenspezifisch. Das deutsche Great Place to Work® Institut mit Sitz in Köln wurde 2002 gegründet und beschäftigt derzeit rund 90 Mitarbeitende. Weitere Informationen: www.greatplacetowork.de



« Pressemitteilungen
+49 221 / 93 335 - 0
© Great Place To Work® Institute. All Rights Reserved.
made with by CIC