Ein Great Place to Work – was sagen die Mitarbeitenden, wenn man sie direkt danach fragt?

Julia Derra
Lisa Müller und Dr. Karsten Schulte-Deußen

Glaubwürdigkeit, Respekt, Fairness, Stolz und Teamgeist sind die Aspekte, die in Sachen Arbeitsplatzkultur den Unterschied machen. Das wissen wir aus vielen Jahren Forschung – unter anderem von den jährlich rund 4 Millionen Mitarbeitenden, die jedes Jahr weltweit an einer Great Place to Work Befragung teilnehmen, um ihrem Arbeitgeber ein Feedback zu geben.

Entsprechende Erkenntnisse beruhen auf dem Great Place to Work® Model, aber was ist, wenn man Mitarbeitende direkt danach fragt, was ihren Arbeitgeber ausmacht? So geschieht es ohnehin im Rahmen der Great Place to Work® Befragung. Auf die Frage „Gibt es in Ihrer Organisation etwas Außergewöhnliches oder Spezielles, durch das sich diese als Arbeitsplatz ganz besonders positiv hervorhebt? Bitte nennen Sie konkrete Beispiele.“ gibt uns in Deutschland rund jeder dritte Befragungsteilnehmer eine Auskunft. Das sind jedes Jahr knapp 20.000 Kommentare mit ca. 300.000 Wörtern – eine enorme Datenmenge, die durch Textmining-Tools, wie sie die Software KNIME bereitstellt, zugänglich wird.

Grafik Blogbeitrag KNIME V2 ksd

Was ist ein Great Place to Work?

Bei Mitarbeitenden der Unternehmen bzw. Organisationen, die wir im März 2019 als die 100 Besten Arbeitgeber in Deutschland ausgezeichnet haben, stehen vier Themen ganz oben auf der Liste der Dinge, die ihren Arbeitgeber besonders macht. Diesen vier Themen lassen sich fast 90 Prozent aller Kommentare zuordnen:

Zunächst ist das Thema „Offenheit und Teamgeist“ zu nennen. Eine gute Arbeitsatmosphäre, Zusammenhalt und Kollegialität gehören hier ebenfalls dazu. Aber es geht nicht nur um eine gute Atmosphäre, in der Mitarbeitende so akzeptiert werden, wie sie sind. „Vertrauen und Verantwortung“ ist das zweithäufigste Thema, das wir in den Rückmeldungen in der Mitarbeitenden ausgezeichneter Arbeitgeber identifizieren. Es geht um Führung, die das Engagement der Mitarbeitenden fördert, aufgeschlossen ist für Ideen, Entwicklungsmöglichkeiten aufzeigt und eine gute Performance beim Kunden ermöglicht. Das dritte Themenfeld umschreiben wir mit „flexibles Arbeiten“. Hier steht das Eingehen auf die persönliche Situation der Mitarbeitenden vor allem durch eine flexible Gestaltung von Arbeitszeit und Arbeitsort, aber auch durch andere Sozialleistungen und ein angemessenes Gehalt im Mittelpunkt. Das vierte Themenfeld fassen wir unter die Rubrik „kleine Aufmerksamkeiten erhalten die Freundschaft“: kostenfreier Kaffee bzw. Getränke, eine gute Kantine oder besondere Events machen offenbar einen großen Unterschied – auch wenn die Kosten für entsprechende Angebote oftmals im Verhältnis zu Gehaltskosten insgesamt gering sind.

Glaubwürdigkeit, Respekt und Teamgeist sind zentral

Was bedeuten diese Befunde? Natürlich passen sie gut zum Great Place to Work und zeigen, dass vor allem Glaubwürdigkeit, Respekt und Teamgeist bei Mitarbeitenden von sehr guten Arbeitgebern gewissermaßen „Top of Mind“ sind, wenn sie über die Qualitäten ihres Unternehmens berichten. Außerdem ist es bemerkenswert, dass durch den Einsatz guter Analysetools vier sehr trennscharfe Kategorien entstehen, die die Qualität der Kommentare sehr gut abbilden. Die Themen zeigen auch, welche Akzente Unternehmen setzen sollten, wenn es darum geht, neue Mitarbeitende zu überzeugen – sei es in Vorstellungsgesprächen, auf Jobmessen oder im Internet bzw. bei Social-Media-Aktivitäten:

  • Demonstrieren Sie Teamgeist. Zeigen Sie, wie Sie einen guten Zusammenhalt zwischen Ihren Mitarbeitenden herstellen.
  • Zeigen Sie Perspektiven auf. Machen Sie gegenüber Interessenten glaubhaft klar, dass Sie bereit sind, Verantwortung zu übertragen und Vertrauen in Mitarbeitende setzen.
  • Seien Sie flexibel in Bezug auf die Lebensentwürfe potenzieller neuer Mitarbeitenden, indem Sie darstellen, wie eine gute Balance zwischen den verschiedenen Lebensbereichen im Alltag gelingen kann.
  • Unterstreichen Sie, dass Sie ein gutes Betriebsklima auch durch kleinere, „herzliche“ Annehmlichkeiten wie kostenfreien Kaffee, gemeinsame Events oder Angebote der Gesundheitsförderung unterstützen.

Mit entsprechenden Aussagen werden Sie den Nerv der Menschen treffen, denen es wichtig ist, nicht einfach nur einen Job zu machen, sondern dies auch bei einem sehr guten Arbeitgeber zu tun.



« Great Blog
+49 221 / 93 335 - 0
© Great Place To Work® Institute. All Rights Reserved.
made with by CIC