2018 bringt drei stolze Sonderpreisträger für betriebliche Gesundheitsförderung

Kultur macht Yoga und erst dann isst sie Strategie zum Frühstück

Gesundheit ist weitaus mehr als die Abwesenheit von Krankheit. Sie ist ein wichtiger Beitrag zu einer Unternehmenskultur, die eine Organisation und ihre Beschäftigten vital hält – physisch wie psychisch. Als Great Place to Work® haben wir die Freude, in viele tausend Unternehmen zu schauen und deren Gesundheitsinstrumente zu evaluieren. Dabei ist zu beobachten, dass ausgezeichnete Arbeitgeber betriebliche Gesundheitsförderung mit einer Grundhaltung der Einladung und Verantwortung und einer hohen Vielseitigkeit betreiben. Sie motivieren ihre Beschäftigten ihr Leben gesund zu gestalten und schaffen Rahmenbedingungen, die dies individuell ermöglichen, in der Arbeit und über diese hinaus gehend, individuell und vielseitig. Insbesondere die ganzheitliche Betrachtung von Gesundheit mit ihren psychischen wie physischen Komponenten macht die betriebliche Gesundheitsförderung zu einem eingebetteten Moment der Organisations- und Kulturentwicklung. In diesem Zusammenhang zeigten 2018 drei Unternehmen herausragendes Engagement.

Philips, QAware und Reha Vita haben ihr ganz eigenes Gesundheitskonzept für ihre betriebliche Gesundheitsförderung entwickelt, welches mit ihrem jeweiligen Unternehmensleitbild und dem Bedarf ihrer Beschäftigten im Einklang steht. Die Gesundheitsmaßnahmen zeichnen ein Bild, das von den Mitarbeitenden als stimmig wahrgenommen wird (bestätigt über eine anonyme Great Place to Work® Mitarbeiterbefragung). Ihnen gelingt es, Gesundheit nicht als lästige Pflicht zu platzieren, sondern vielmehr als eine positive Herausforderung oder gar Privileg. Diese Perspektive ermöglicht es den Mitarbeitenden, die Unternehmenskultur lebendig zu gestalten und ihre Lebensqualität selbst in die Hand zu nehmen.

Philips – Gesundheit, Fitness und Ernährung in der betrieblichen Gesundheitsförderung in idealer Balance

Als Anbieter im Bereich der Gesundheitstechnologie ist die Gesundheit der Mitarbeitenden ein zentrales eigenes Anliegen der Philips GmbH. Mit ihrem umfangreichen betrieblichen Gesundheitsprogramm in der betriebliche Gesundheitsförderung „Philips in Balance“ setzt Philips auf ein Drei-Säulenkonzept, bestehend aus: Gesundheit, Fitness und Ernährung. „Gesundheit“ als erste Säule des Gesundheitsprogramms inkludiert beispielsweise umfassende Vorsorge-Angebote für Mitarbeitende sowie die Möglichkeit in Entspannungsräumen Energie zu tanken. Im Rahmen des zweiten Stützpfeilers „Fitness“ werden den Mitarbeitenden unter anderem ein Rückenaktionstag, Achtsamkeitskurse und verschiedene Fachvorträge angeboten. Speziell der Außendienst genießt ein Jahresticket für ein Online-Yoga-Programm, das sich mit ihrer Tätigkeit gut verbinden lässt. Zur dritten Säule, „Ernährung“, zählt nicht nur ein Selbstbedienungsrestaurant mit reichhaltigem gesundem Buffet, sondern auch sogenannte „Philips in Balance Aktionen“ wie z. B. der Aktionstag „Fit in den Frühling“. Ein unternehmenseigener Caterer sorgt auch an Thementagen wie „Du bist was Du isst“ für eine gesunde Ernährung z. B. durch die Detox Methode. Phillips zeigt damit ein umfassendes und schlüssiges Konzept der betrieblichen Gesundheitsförderung mit einer nachhaltigen Umsetzung und auch positivem Feedback durch die Mitarbeitenden (erhoben durch die Great Place to Work® Mitarbeiterbefragung).

Erfahren Sie mehr über betriebliche Gesundheitsförderung bei Philips GmbH in unserem Interview:

QAware – Eine gesunde Portion Arbeitgeberidentität für die betriebliche Gesundheitsförderung

Die Mitarbeitenden der QAware GmbH analysieren und erstellen große Softwaresysteme mit high-end Informatik. QAware hat den Anspruch, ein Unternehmen zu sein, „bei dem Menschen alt werden können“. Ein hervorragendes Personalentwicklungskonzept, aber auch neue Konzepte wie CO2-Mess- und Warnsysteme oder Auszeiten für Körper und Geist sind Beispiele dafür, wie QAware diesem Anspruch gerecht werden möchte. QAware sieht die betriebliche Gesundheitsförderung als strategische Aufgabe, deren Erfolg durch das Mitwirken aller bestimmt ist. Die Erarbeitung eines gemeinsamen Verständnisses von betrieblicher Gesundheitsförderung gibt Orientierung und beugt blindem Aktionismus vor. Dieses Verständnis basiert auf Forschungsarbeiten aus dem Bereich „Arbeit und Gesundheit“. QAware hebt beispielsweise den Stellenwert von Autonomie und Handlungsspielräumen am Arbeitsplatz hervor. Weiterhin rückt das Unternehmen Werteorientierung und Sinnstiftung als wichtige Resilienzfaktoren in den Fokus. Die hohe Arbeitgeberidentität ist dementsprechend ein maßgeblicher Gesundheitsfaktor von QAware. Neun prägnante Identitätsaspekte verschmelzen hier zu einer mitarbeiterorientierten Firmenidentität, die mit einer beeindruckenden Ehrlichkeit von den Geschäftsführern vorgelebt wird.

Reha Vita – Herz und Humor in der betrieblichen Gesundheitsförderung

Die Reha Vita GmbH nimmt sich als ambulantes Rehabilitationszentrum dem Thema betriebliche Gesundheitsförderung besonders fürsorglich an. Hier können die Mitarbeitenden (inkl. einem Familienangehörigen) alle Trainings-, Sport- und Saunaangebote im Haus kostenfrei nutzen. Darüber hinaus profitieren sie von einer kostenlosen Akkupunktur (bis zu sechsmal jährlich), Coaching-Terminen beim unternehmenseigenen Psychologen (drei Sitzungen pro Jahr), sowie einer professionellen Sozialberatung. Das Unternehmen ermöglicht kurzfristige Termine bei Fachärzten und bietet auch ihren hauseigenen Ärzten alle zwei Jahre einen umfangreichen Gesundheitscheck. Seit 2013 tagt ein interner Gesundheitszirkel mit neun Mitarbeitenden rund viermal im Jahr und entwickelt die Konzepte derbetrieblichen Gesundheitsförderung laufend weiter. Einen zusätzlichen Anreiz für eine gesundheitsbewusste Lebensweise bietet hier eine großzügige Gesundheitsprämie. Neben diesem finanziellen Aspekt, kommt auch der Spaß nicht zu kurz. So erlernten die Mitarbeitenden 2014 beispielsweise verschiedene Clownsarten in einem „Humortraining“ kennen. Dieses Gesundheitsprojekt zeigt beispielhaft die weitläufige Definition des Gesundheitsbegriffs, dem Reha Vita sich annähert.



+49 221 / 93 335 - 0
© Great Place To Work® Institute. All Rights Reserved.
made with by CIC