Cookie-Einstellungen
Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät einverstanden, um die Navigation auf der Webseite zu verbessern, die Nutzung der Webseite zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen.
Unbedingt erforderliche Cookies
- Session cookies
- Login cookies
Leistungs-Cookies
- Google Analytics
- Salesforce Pardot
- Google Tag Manager
Funktions-Cookies
- Google Maps
- SocialShare Buttons
- Pop-Up Maker
Targeting-Cookies
- Facebook
- Youtube
- Instagram
- Twitter
- LinkedIn

Employer Branding mit Great Place to Work® in 7 Schritten

Employer Branding mit Great Place to Work® in 7 Schritten

Great Place to Work® bietet eine Vielzahl an Maßnahmen, um Unternehmen bei einem wirksamen Employer Branding zu unterstützen.  Mit verschiedenen Analyse-, Beratungs- und Auszeichnungsmöglichkeiten leisten wir einen wichtigen Beitrag zum Aufbau, zur Stärkung und zur Sichtbarkeit der Employer Brand. Wie das aussieht und welche sieben Schritte damit verbunden sind, stellen wir hier vor.

Schritt 1: Lassen Sie zunächst einmal Ihre Mitarbeitenden sprechen

Mit unserer Mitarbeiterbefragung messen wir den IST-Zustand der Unternehmenskultur (u.a. Zufriedenheit, Identifikation, Engagement) und somit auch den internen Employer Brand. Wir empfehlen unseren Kunden aus den Ergebnissen Maßnahmen zur Optimierung der bestehenden Unternehmenskultur abzuleiten, um sich als Arbeitgeber weiterzuentwickeln.

 

Schritt 2: Das Personalmanagement ist der Impulsgeber

Mit dem Kultur Audit, einer strukturierten Managementbefragung, beschreiben Ihre Personalverantwortlichen ihre HR-Maßnahmen und -Konzepte. Wir betrachten dann die Personal- und Kulturarbeit Ihres Unternehmens, analysieren Ihre Prozesse, Maßnahmen und Instrumente. Durch das Benchmarking mit vergleichbaren Unternehmen aus Ihrer Branche und Größenklasse geben wir Ihnen detaillierte Hinweise zur Qualität Ihrer Maßnahmen. Umgekehrt reflektieren Sie Ihre eigene Arbeit und schaffen sich damit eine wertvolle Grundlage für die Weiterentwicklung Ihrer Organisation und Ihrer Kulturarbeit.

 

Schritt 3: Wir machen uns gemeinsam auf den Weg zu einer ausgezeichneten Unternehmenskultur

Eine exzellente Arbeitsplatzkultur basiert auf sechs Qualitätsmerkmalen: Vertrauen, Glaubwürdigkeit, Respekt, Fairness, Stolz und Teamgeist. Sie zu erreichen ist ein Prozess, der erst dann erfolgreich abgeschlossen ist, wenn sie alle relevanten Strukturen und Systeme einer Organisation durchdringt und sich stringent in der Innen- und Außenwahrnehmung Ihres Unternehmens spiegeln. Mit unserer Road to Excellence bieten wir für die verschiedenen Phasen der erfolgreichen Entwicklung hin zu einem „Great Place to Work“, Beratungsleistungen, die passend zum jeweiligen Bedarf ausgewählt werden können.

 

Schritt 4: Machen Sie Ihre Stärken sichtbar – mit einer Great Place to Work® Auszeichnung

Wer mit uns eine anonyme Mitarbeiterbefragung und das Kultur Audit durchgeführt hat, erfüllt die Voraussetzung für die Teilnahme an unseren Beste-Arbeitgeber-Wettbewerben und der Arbeitgeberzertifizierung „Certified“. Somit hat das Unternehmen die Chance auf mehrfache Auszeichnung als attraktiver Arbeitgeber. Unternehmen, die bereits zufriedene Mitarbeitende und eine konsistente Arbeitsplatzkultur haben, erlangen durch unsere glaubwürdigen Auszeichnungen eine besondere Sichtbarkeit

 

Schritt 5: Wir rühren für Sie die Werbetrommel

Wir kommunizieren die Erfolge unserer Kunden – über soziale Medien, Pressearbeit, auf unserer Website und über namhafte Medienpartner – und indem wir sie an verschiedenen Stellen auf unserer reichweitenstarken Website platzieren.

Durch die Auszeichnung wird zudem die Bereitschaft der Mitarbeitenden gestärkt, sich einzubringen, zu engagieren und somit auch den Erfolg des Unternehmens nachhaltig zu sichern. Denn: Wo Great Place to Work® draufsteht, wird auch eine mitarbeiterorientierte Kultur gelebt – von den Mitarbeitenden persönlich bestätigt!

Schritt 6: Reden Sie über Ihren Erfolg  

Wie Sie Ihren Erfolg in die Welt hinaustragen können? Wir haben ein paar Ideen zur vielseitigen Verwendung des Siegels/Zertifikats gesammelt. Noch ein Tipp: Ein integrierter Kommunikationsplan hilft dabei, dass die einzigartigen Arbeitgebermerkmale öffentlichkeitswirksam kommuniziert werden. Dabei spielt auch Storytelling eine wichtige Rolle. Geben Sie Einblicke in das Unternehmen, portraitieren Sie Mitarbeitende, lassen Sie andere an Ihren Aktivitäten teilhaben. Das macht Sie als Arbeitsgeber greifbar, authentisch und sympathisch. Am besten setzen sich HR, Marketing und PR/Öffentlichkeitsarbeit direkt nach Verkündung der Gewinner an einen Tisch, denn: stringente Kommunikation ist die Basis!

 

Schritt 7: Nach der Teilnahme ist vor der Teilnahme: Employer Branding braucht Ausdauer

Eine gute Arbeitsplatzkultur ist niemals statisch; viele Faktoren wirken stetig auf sie ein. Das erleben Mitarbeitende in ihrem Arbeitsalltag und es spiegelt sich in der Außendarstellung für potentielle Bewerber. Planen Sie deshalb langfristig und nachhaltig. Ein Großteil der Unternehmen nimmt alle ein oder zwei Jahre am Analyse- und Auszeichnungsprozess von Great Place to Work® teil. So holen sie regelmäßig das Feedback ihrer Mitarbeitenden ein und haben im Idealfall immer ein aktuelles, glaubwürdiges Arbeitgeberzertifikat.

Fazit: Great Place to Work® unterstützt Unternehmen im gesamten Prozess zur Entwicklung und Sichtbarmachung einer exzellenten Arbeitsplatzkultur sowie einer authentischen Employer Brand. Das Erleben der Mitarbeitenden bildet hierfür die Basis. Denn es gilt: „Was innen nicht glänzt, kann außen nicht funkeln.“

 Bleiben Sie up to date: Abonnieren Sie unseren Blog-Newsletter und folgen Sie uns auf LinkedIn oder Twitter.



+49 221 / 93 335 - 0
© Great Place To Work® Institute. All Rights Reserved.
made with by CIC